Immobilien: Wo entstehen eigentlich die Renditen und wer verdient am meisten daran?

Sie werden am frühen Morgen von einem Bagger geweckt, die lang angekündigte Baustelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite beginnt. Auf dem Grundstück Ihrer ehemaligen Nachbarin entsteht ein Neues 8 Familienhaus.

Vielleicht fragen Sie sich in diesem Moment, wer diese horrenden Kaufpreise eigentlich noch zahlen kann und wer an diesem Neubauprojekt das meiste Geld verdient?

Wohin nur mit dem ganzen Geld?

Laut einer Studie des DIW werden in Deutschland allein aus dem Vermögensbestand der über 70- jährigen in den nächsten 15 Jahren ca. 1.31 Brd. €uro vererbt.

Beachtet man noch die Lebensversicherungen, die im zweistelligen Milliardenbereich jährlich ausgezahlt werden und die Spareinlagen des deutschen Haushaltes in Höhe von 2,31 Brd. €uro, die bei den Banken liegen, kommt hier einiges zusammen. Geld ist also genügend vorhanden und die günstigen Zinsen sowie das neue Baukindergeld helfen bei der Finanzierung.

In München fehlen aktuell 9.300 Wohnungen pro Jahr, in Hamburg 50.000 in den nächsten 5 Jahren, in Frankfurt aktuell 23.000, Köln Düsseldorf 20.000 und in Berlin 31.000 Wohnungen pro Jahr, bei aktuell rückläufigen Baugenehmigungen.

Ein 1995 gegründeter Projektentwickler aus dem Fränkischen hat sich genau auf diese Standorte spezialisiert und bietet seinen Kunden die Möglichkeit sich anhand von Eigenkapital finanzierten Projektentwicklungsfonds daran zu beteiligen. Über 25.000 Anleger haben diesem Project-Entwickler mittlerweile das Vertrauen ausgesprochen. Mit der Überschrift „Rendite-Plus fürs Anleger-Portfolio“ berichtete ein Anlegermagazin erst im Mai 2019 darüber.

Eine Geldanlage ohne Risiken aber trotzdem attraktiver Rendite, wünschen wir uns das nicht alle? Aber machen wir uns nichts vor, leider gibt es solche Anlagen nicht, denn attraktive Renditen gehen immer auf Kosten von Sicherheit.

Viele Anleger scheuen das Risiko, wie der Teufel das Weihwasser, deswegen geben sich Anleger mittlerweile sogar mit Minuszinsen zufrieden, anstatt sich mal Gedanken zu machen, wie Ihr Vermögen optimal angelegt werden kann. Zu diesem Thema beraten wir seit über 20 Jahren.

Kommen wir zurück auf unseren Projektentwickler – deutsche Wohnimmobilien in Ballungszentren mit Eigenkapital finanziert, denken Sie einfach einmal kurz darüber nach!

Klingt plausibel? Dann lesen Sie weiter!

Ziel des Geschäftsmodells ist es, die fertiggestellten Wohnungen schnellstmöglich an Eigennutzer oder Kapitalanleger zu verkaufen. Es geht also nicht darum einen langfristigen Mieter zu finden, auch sind Stressfaktoren, wie Haus- oder Sondereigentumsverwaltung, Instandhaltung, Nachvermietungsrisiken oder der schlecht einzuschätzende spätere Verkauf nicht das Thema des Fonds.

Die Investitionskriterien, wie der Project-Fonds investieren darf ist streng geregelt!

  • Alle Investitionen ausschließlich im Bereich der Immobilienentwicklung mit Schwerpunkt auf Wohnimmobilien
  • Investitionen nur innerhalb der abgestimmten Metropolregionen
  • Investitionen in mindestens drei verschiedene Metropolregionen
  • Investitionen in mindestens zehn verschiedenen Immobilienentwicklungen
  • Vor Ankauf ist eine detaillierte Due Diligence zwingend, die neben generellen Anforderungen auch prognostizierten Verkaufserlös und Renditeerwartung beinhaltet
  • Die Aufnahme von Fremdkapital auf Fonds-, Beteiligungs- und Objektebene ist untersagt
  • Für jedes Investitionsobjekt ist ein Wertgutachten eines öffentlich vereidigten Sachverständigen einzuholen
  • Der wechselseitige Verkauf von Immobilien innerhalb der Fonds ist nicht zulässig

Ein erfahrenes Management ( Scope Rating sehr gut AA- ), eine ausgezeichnete Qualität der Fonds und eine testierte Leistungsbilanz runden das Investment ab. Sofern Sie mindestens 10.000 €uro für die nächsten 10 Jahre anlegen können, wäre die erste Hürde schon genommen.

Wenn Sie mehr zu diesem oder anderen Themen erfahren möchten, gibt Ihnen die Münchner Finanzberatung gerne Auskunft dazu.

Unser Geschäftsführer ist seit 1998 als freier Berater im Finanzwesen tätig und hilft seinen über 500 Kunden dabei, die für Sie richtige Geldanlage zu finden. Der Bereich Projektentwicklungsfonds ist dabei nur ein kleines Instrument in einem großen Feld von Anlagemöglichkeiten.

By Comments off 19. Januar 2020